Hintergrundbild
➧ zu Ihren Ansprechpartnern
Überschrift

Aktuelles / Presse

Erfahren Sie das Neuste im und um das Unternehmen.

31.01.2017

Neuer kostenloser Messgeräte-Service Ihrer Energiefürsorger

Neustadt. Seit Jahren bieten Ihre Stadtwerke Neustadt in Holstein bereits einen Messgeräteverleih an. Kostenfrei, lediglich gegen Hinterlegung einer geringen Kaution, können unsere Kunden z. B. mithilfe eines Energiekosten-Messgerätes ihre „Stromfresser“ im Haushalt aufspüren und somit Abhilfe bei zu hohen Energiekosten schaffen. Mithilfe des Wohnklima-Messgerätes können Sie Ihr Zuhause zudem vor zu trockener oder zu feuchter Luft sowie vor Schimmelpilzen oder Stockflecken schützen.

Diesen Service haben wir nun um ein Spannungsqualität-Messgerät erweitert, das einem anderen Problem auf die Spur kommt: Starke Schwankungen besonders auf den letzten Metern des Stromnetzes können immer wieder zu Störungen und Schäden führen. Dies kann sich z. B. durch flackernde oder häufig kaputte Glühbirnen, elektrische Geräte, die nicht mehr konstant funktionieren oder zu bestimmten Zeiten ausfallen o.ä., bemerkbar machen. Mit dem intelligenten WeSenseTM-Messsystem kann das Stromnetz auf genau dieser Strecke jetzt überwacht werden, indem es auf einfachste Art hochgenaue Messungen direkt an der Steckdose ermöglicht.

Das innovative Messgerät von der Größe eines Ladegeräts plus der dazugehörigen App funktioniert ein handelsübliches Android-Smartphone oder Tablet einfach in ein Basismessgerät für Spannungsqualität um. Kontinuierlich wird dabei die Netzspannung an der Steckdose abgetastet. Die App übernimmt die eigentliche Auswertung und Online-Visualisierung wichtiger Parameter. Schöner Nebeneffekt: Gleichzeitig wird das mobile Endgerät schnell aufgeladen.

Warum gibt es überhaupt diese Schwankungen in unseren modernen Stromnetzen? Der Grund ist die Energiewende! Unsere Niederspannungsnetze befinden sich aktuell in einem tiefgreifenden Wandlungsprozess. Gesellschaftliche Megatrends wie der Siegeszug der Schaltnetzteile und Wechselrichter in Büros und Wohnhäusern auf der Verbraucherseite sowie der Aufstieg kleiner erneuerbarer Energieerzeuger und der bewusste Abbau großer konventioneller Kraftwerke auf der Erzeugerseite haben Auswirkungen auf die Spannungsqualität. Daneben erzeugen Schaltnetzteile in  Computern, Unterhaltungselektronik, aber auch Frequenzumrichter in Motorsteuerungen industrieller Produktionsanlagen sog. Netzrückwirkungen und sind u.a. für einen ansteigenden Oberwellenanteil verantwortlich. Die stetig wachsende Zahl angeschlossener Solaranlagen beeinflusst das lokale Spannungsniveau dynamisch, je nach aktueller Verbrauchs- und Wetterlage. An einem sonnigen Tag bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch kann die Spannung in einem Ortsnetz schnell nahe an die erlaubte Obergrenze von 110 % ansteigen. Dann müssen Wechselrichter abschalten oder es können Zerstörungen auftreten.

Vom Privathaushalt bis hin zum industriellen Großunternehmen sind alle angeschlossenen Netzteilnehmer von den Auswirkungen betroffen. So wird  in unseren Ortsnetzen die Spannungsregelung zunehmend zur Herausforderung. Und genau diese Herausforderung zu meistern, das Neustädter Stromnetz in gleichbleibend hoher Qualität zu erhalten und weiterzuentwickeln, hat bei Ihren „Energiefürsorgern“ oberste Priorität. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern sind die Stadtwerke quasi der Motor der Energiewende und wollen auch zukünftig für mehr Sicherheit und Lebensqualität in jedem Zuhause und Arbeitsplatz sorgen.
 
Das Smartphone als „Power Quality“ Messgerät - für Profis und Laien

Das intelligente Messgerät ist denkbar einfach zu „installieren“: in die Steckdose stecken und App auf dem Smartphone herunterladen. Auch elektrotechnisch ungeschulte Personen können das Messsystem in Betrieb nehmen. Jeder, der heute ein aktuelles Smartphone hat, wird sich intuitiv in der Bedienoberfläche zurechtfinden. Alle vom Gerät erfassten Daten können jederzeit über die ›Teilen‹-Funktion des Handy-Betriebssystems exportiert und in Sekunden beispielsweise per E-Mail uns verschickt werden. Die Auswertung und Analyse der Ergebnisse übernehmen selbstverständlich unsere Fachkräfte, die natürlich auch beim Einsatz des Messgeräts gerne behilflich sind. Für iPhone-Besitzer stellen wir sogar das Android-Mobilteil samt App zur Verfügung.
Anfragen nimmt unser Kundenservice unter der Tel. 04561 / 5110-150 gerne entgegen und hält auch die Messgeräte im Kundencenter im Ziegelhof 8 zum Verleih bereit.

Unser SWNH Messgeräte-Service im Überblick:
  • Das Energiekosten-Messgerät stellt den Stromverbrauch einzelner Geräte fest und hilft dabei durch eigene Kontrolle Energiekosten zu sparen.
  • Das Wohnklima-Messgerät misst beständig die Temperatur und Luftfeuchtigkeit und hilft dabei, Schimmelpilze oder Stockflecken zu vermeiden.
  • NEU: Das Spannungsqualität-Messgerät prüft den Zustand des Stromnetzes und hilft dabei, die Ursachen für Spannungsabweichungen zu finden sowie dadurch aufgetretene Stromprobleme im Haushalt zu lösen.
18.11.16

Energie-Effizienznetzwerk Ostholstein in der Kulturwerft

Neustadt/Lübeck. Mit einem eindrucksvollen Rundgang durch die Kulturwerft Gollan in der Lübecker Einsiedelstraße begann der 3. Workshop des Energie-Effizienznetzwerkes Ostholstein auf Initiative der Stadtwerke Neustadt. Volker Schmidt, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Gollan, erläuterte den Netzwerkteilnehmern die Zielsetzungen, der historischen Industriebrache neues Leben einzuhauchen und dabei die Ursprünglichkeit im Einklang mit moderner Energie- und Lichttechnik zu bewahren.
In der anschließenden Präsentations- und Diskussionsrunde zur Umsetzung gemeinsamer Effizienzmaßnahmen konnte auch die Druckerei Svenja Muchow e.K. aus Neustadt als neues teilnehmendes Unternehmen im Netzwerk begrüßt werden. Der nächste Workshop im Frühjahr 2017 wird u.a. die konkreten Festlegungen des Einsparzieles zum Inhalt haben.
Interessierte Unternehmen sind weiterhin herzlich im Netzwerk willkommen. Als Ansprechpartner steht Lars May, Leiter Marketing und Vertrieb der Stadtwerke Neustadt, unter der Rufnummer 04561 / 5110-830 für Fragen zur Verfügung.   
LM 18.11.16
11.11.16

Stadtwerke Neustadt in Holstein warnen vor falschen E-Mails

Neustadt - E-Mails mit offensichtlich schädlichem Inhalt werden aktuell unter dem
Absender „Stadtwerke“ oder auch „Heizungsbau M. Meier“ an Neustädter Empfänger
versandt. Darauf weisen die Stadtwerke Neustadt hin und warnen gleichzeitig davor,
die darin enthaltenen Links anzuklicken. In den E-Mails wird u.a. eine kostenlose Erneuerung
von Heizungsanlagen beworben. „Wahrscheinlich handelt es sich dabei um sogenannte „Phishing“-Mails, um den Empfänger auf Internetseiten mit schädlichem Inhalt zu locken“, vermutet Vera Litzka, Werkleiterin des Neustädter Versorgers. Die Absenderadresse beinhaltet die Domainkennung „aktiongeld24.com“. Die Stadtwerke empfehlen, E-Mails dieser Art keinesfalls zu öffnen, sondern diese sofort aus dem Posteingangsordner und anschließend auch aus dem Papierkorb des E-Mail-Programms zu löschen.
LM 11.11.16
19.09.2016

Fehlender Freiumschlag

Die Stadtwerke informieren darüber, dass der im Kundenanschreiben zur Gaspreissenkung erwähnte Rücksendeumschlag in einzelnen Fällen fehlen kann. Betroffenen Kunden wird das entstandene Briefporto im Rahmen der Jahresverbrauchsabrechnung natürlich erstattet.
LM, 19.09.16 
06.09.2016

Stadtwerke senken Gaspreise

Neustadt: Nach dem Motto „rein in die warme Stube“ informieren die Stadtwerke derzeit ihre Kunden über die Senkung ihrer Gaspreise zum 1. Oktober 2016. Eine erfreuliche Nachricht mit Blick auf den kommenden Herbst und Winter – und die damit schon bald beginnende Heizperiode. Wie der Neustädter Versorger mitteilt, fällt der Preis pro Kilowattstunde in allen Gastarifen – auch außerhalb des Netzgebiets – um brutto 0,45 Cent. Im günstigsten Tarif LüttGas fix 2.0  bedeutet dies einen Rückgang um 8,65 Prozent. Bei einer gleichzeitigen Senkung des jährlichen Grundpreises um 5 Euro spart ein durchschnittlicher Haushalt (Jahresverbrauch: ca. 20.000 Kilowattstunden) somit im Jahr fast 100 Euro.
 „Die Preissenkung ist möglich durch gesunkene Beschaffungspreise an den Energiebörsen, die wir jetzt direkt an unsere Kunden weitergeben“, erläutert Werkleiterin Vera Litzka. „Als zuverlässiger regionaler Energiefürsorger sind wir bestrebt, für alle unsere Kunden stets die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen“, so Litzka weiter.
Dabei legen die Stadtwerke großen Wert auf individuelle Kundenbetreuung, faire und transparente Preise und haben den Anspruch, in allen Fragen rund um die Energieversorgung der richtige Partner für ihre Haushalts- und Geschäftskunden zu sein.
Für weiterführende Beratungen und Informationen sind die SWNH-Mitarbeiter/innen von Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie von 13:00 bis 16:00 Uhr und Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr im Kundencenter im Ziegelhof 8 in Neustadt persönlich anzutreffen sowie telefonisch unter der Rufnummer 04561/5110-150 erreichbar.
N H 06.09.16
02.08.2016
Aktuelles-Bild
Frau Litzka bedankt sich bei Jonas Klemens

Auszubildender der Stadtwerke ausgezeichnet!

Jonas Klemens machte schon im April mit seinem Mut und beherzten Eingreifen von sich reden, als er einem Spielerkollegen nach einem Unfall auf dem Fußballplatz das Leben rettete. Nun haben seine Kollegen und Vorgesetzte bei den Stadtwerken Neustadt in Holstein erneut allen Grund stolz auf ihren Azubi zu sein: Am 19.07.2016 schloss Jonas Klemens seine 3-jährige Ausbildung im Klärwerk zur Fachkraft für Abwassertechnik als Klassen- und gleichzeitig Landesbester ab! Die Verwaltungsakademie Bordesholm, die zuständige Kammer für Ausbildungsberufe im öffentlichen Bereich in Schleswig-Holstein, zeichnete Herrn Klemens für diese großartige Leistung mit einem Freistipendium aus, mit dem er sich z. B. zum Techniker fortbilden lassen oder weiterführende Seminare besuchen kann.
„Wir sind alle sehr stolz auf die Leistungen von Jonas Klemens“, so Werkleiterin Vera Litzka, „und wir freuen uns, ihn gleich im Anschluss an seine Ausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik zu übernehmen“. Der so Gelobte nimmt das Angebot gerne an und dankt seinem Ausbilder, Roland Sauer, sowie allen Kollegen bei den Stadtwerken für ihre Unterstützung.

NH 02-08-2016
Strom-Notdienst: 0 45 61 / 51 10 - 250
Gas-, Wasser- und Wärme-Notdienst: 0 45 61 / 51 10 - 350
Abwasser-Notdienst: 0 45 61 / 51 10 - 450
Notfälle im Baugebiet „Baben Grauwisch": 0 45 61 / 51 10 - 222
Störung? Im Notfall sind wir
für Sie da!